23

Okt

Weibliche D-Jugend

Wir sind gelb, wir sind schwarz…

…wir spielen gut, auch ohne Harz

Prima genutzt hat unsere weibliche D-Jugend ihren Heimvorteil beim Spieltag am Samstag in der Lechsporthalle. Erst mussten die Mädels zwar noch mithelfen, alles aufzubauen und vorzubereiten, sowie die zahlreichen Werbebanner aufzuhängen. Aber alles klappte ganz gut, und dann konnte sich die Mannschaft ganz auf das Wesentliche konzentrieren: das erste Spiel gegen den TSV Sonthofen.
Schon beim Aufwärmen war zu sehen, dass im gegnerischen Team wurfgewaltige und schnelle Spielerinnen spielen. Unsere Mädels ließen sich aber nicht beeindrucken, und legten von Anfang an konzentriert los. Im Angriff spielten alle mutig und entschlossen. Vor allem bewegte sich jede Spielerin auch ohne Ball, und es wurde oft gut abgespielt. Angeführt von Annalena und Alisa konnten während dieses Spiels fast alle wenigstens ein Tor erzielen.

In der Abwehr gelang es, die Gegnerinnen nicht zu oft zum Torwurf kommen zu lassen. Und selbst, wenn ein Wurf aufs Tor kam, hieß das noch lange nicht, dass er auch rein ging. Denn Torfrau Lilly zeigte in beiden Halbzeiten einige ganz tolle Paraden und hielt zahlreiche Würfe.
Unser Vorsprung wurde, trotz einiger Pfostenwürfe, stetig größer, und nach dem Abpfiff stand ein verdientes 19:8 (ohne Hinzurechnung der Torschützen) auf der Anzeigentafel, und die Freude bei den Mädels war groß.

Während der zweiten Partie des Tages zwischen dem TSV Sonthofen und dem TSV Weilheim war gut zu sehen, dass Weilheim in der Abwehr sehr engagiert zur Sache geht. Somit war klar, dass unsere Spielerinnen vergleichbar leidenschaftlich angreifen müssen, wenn sie zum Torwurf kommen wollen.
Unsere D-Jugend begann auch gegen Weilheim gut, und konnte schnell mit 5:0 in Führung gehen. In Angriff und Abwehr zeigten alle Mädels wieder eine tolle Leistung, liefen viel ohne Ball und spielten wieder gut miteinander. Der Sieg war nie gefährdet, und wieder verteilten sich die erzielten Tore auf fast alle Schongauerinnen. Nach dieser letzten Begegnung des Heimspieltages hieß es 16:8 (wieder ohne Torschützen) für die unsere weibliche D-Jugend.

Trainerin Marion war von den beiden Auftritten ihrer Mannschaft begeistert: „Die Mädels haben vieles von dem probiert, was wir im Training geübt haben. Dafür, und für ihren tollen Einsatz, haben sie ein großes Lob verdient". Für ihre Belohnung haben sie übrigens schon selbst gesorgt: mit 8:0 Punkten ist die weibliche D-Jugend Tabellenführer in ihrer Staffel der Bezirksliga.

Es spielten: Lilly (TW), Hanna, Fiona, Alisa, Leonie, Joe-Ann, Nisa, Annalena, Liv, Leni und Sandra

Social Media

Weitere Berichte

05

Dez

Weibliche D-Jugend holt keinen Schönheitspreis…

…aber drei Punkte in Weilheim

23

Okt

Wir sind gelb, wir sind schwarz…

…wir spielen gut, auch ohne Harz

26

Jul

Ohne Förmchen und Schaufeln

D-Jugendteams beachen in Königsbrunn

14

Jun

Knapp daneben ist auch vorbei

Weibliche D-Jugend schafft es knapp nur auf den dritten Platz

02

Mai

Den Schwung der letzten Wochen mitgenommen

Weibliche D-Jugend gewinnt ihr erstes Quali-Turnier!

Nächstes Spiel

Leider sind keine kommenden Spiele eingetragen

Tabelle

1. TSV Murnau

16:0

2. SV Pullach

10:6

3. TSV Herrsching II

8:8

4. TSV Schongau

6:10

5. TV Bad Tölz

0:16

Letztes Spiel

19.11.2017 10:00

TSV Schongau

29

TV Bad Tölz

10

So spielt die Liga

25.11.2017 14:30

TV Bad Tölz

11

SV Pullach

17

25.11.2017 15:30

SV Pullach

9

TSV Murnau

26

25.11.2017 16:30

TSV Murnau

21

TV Bad Tölz

4

Besucher

Jetzt Online: 3
Heute Online: 285
Gestern Online: 333
Diesen Monat: 4627
Letzter Monat: 8040
Total: 353428
Fleischi's Sportkiste
Hotel-Restaurant Dragoner
Autohaus Vatter
Drucklufttechnik Prante
Wechner Wärmepumpen
Möbelerlebnis Bommersbach
Autohaus Heuberger
rb media
Hirschvogel
Gustav Klein
UPM
Ehrenreich Getränkecenter
OMV